Schule einmal anders

Schule einmal anders durfte die Klasse G3b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Spitz und mit Frau Iorio erleben, denn der Unterricht fand eine Woche lang im Wald statt. Gemeinsam wanderte die Klasse jeden Morgen zum Wildgehege. Dort fand nach einer kurzen Verschnaufpause erst einmal eine Stunde Deutsch und Mathematikunterricht statt, bevor anschließend entweder Heimat und Sachunterricht oder soziales Lernen im Vordergrund standen.

An einem Vormittag kam Herr Armbruster, der das Wildgehege St. Blasien betreut, und erklärte der Klasse Wissenswertes über die Tiere, die sich in den Gehegen befinden. Außerdem erfuhren die Kinder interessante Informationen über die Bäume, die sich rund um das Gehege befinden.


Höhepunkt der Woche war die Sonnenaufgangswanderung zum Herzogenhorn am Freitag mit anschließendem Frühstück am Mösleparkplatz in Menzenschwand, vorbereitet und spendiert von mehreren Eltern.

0 0
Feed