Orientierungstour Sparkasse

Orientierungstour durch die Welt des Aktienhandels

Die Sparkasse zeichnet die Teilnehmer des Planspiels Börse aus/Zehn Schülerteams, Azubildende der Bank und auch Lehrer schlagen sich gut.


ST. BLASIEN. Unter der Regie der Sparkasse St. Blasien tauchten beim "Planspiel Börse" die Schüler der Fürstabt-Gerbert-Schule erneut in die Welt der Börse ein. Im Team handelten sie, ihre Lehrer, aber auch Auszubildende der Bank Wertpapiere zu echten Börsenkursen und lernten so wichtiges Grundwissen rund um die Aktien. Ob sie mit ihrer Strategie und etwas Glück als Sieger feststanden, erfuhren sie von Katja Klingele-Muslic.

"Planspiel Börse vermittelt Wirtschaftswissen, sensibilisiert für Finanzthemen und einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld", sagte Klingele-Muslic bei der Siegerehrung. Ziel des Spiels sei es, mit einem fiktiven Startkapital von 50 000 Euro einen möglichst hohen Depotwert und Nachhaltigkeitsertrag zu erzielen. Die Sparkasse St. Blasien habe 37 Depots eröffnet und 1297 Aufträge abgewickelt. 28 Depots waren es im Schulwettbewerb, fuhr sie fort.


Trommelwirbel gab es dann für die Spielgruppe "ELKJ" mit Elena Di San Teodoro, Laura Sophie Klam, Kevin Finkbeiner und Jan Pückler, Klasse 8a (Werkrealschule), Sie holten sich in der Institutswertung mit einem Depotwert von 51 772,51 Euro den ersten Platz. Ihnen folgten aufs Siegertreppchen die Zweitplatzierten "Die Gewinner WRS 9" (51 193,55 Euro) und auf Platz drei die "Dönerbuddies" (50 695,68 Euro). Zehn Teamsder städtischen Schule waren insgesamt in der Wertung. Das beste Team in der Nachhaltigkeitsbewertung "Die heilige 4 Faltigkeit" mit Tatjana Albiez, Sina Baumgartner, Lukas Stoll, Jakob Tomm erzielte einen Ertrag von 149,88 Euro.

Gewinner des Lehrerwettbewerbs war Rainer Böhler von "Klüngel" mit einem Depotergebnis von 50 284, 36 Euro. Von den Auszubildenden der Sparkasse St. Blasien waren Anna-Lena Eckert und Eva Haselwander von "Warmduscher 123" mit einem Depotergebnis von 49 989,31 Euro die Besten.

Wieder wird mit einem Ausflug in den Europa-Park jeweils das beste Team der Werkrealschule und Realschule sowie der Sieger "Höchster Nachhaltigkeitswettbewerb" demnächst belohnt werden: "ELKJ" mit dem besten Depotergebnis der Werkrealschule 8a, "LDRN" mit dem besten Depotergebnis der Realschule 9a sowie "Die heilige 4 Faltigkeit" als Sieger mit dem höchsten Nachhaltigkeitsertrag der Realschule 9b.

Martin Krieg, Lehrer an der Fürstabt-Gerbert-Schule in St. Blasien bedankte sich für die gründliche Einführung in der Schule.

An dieser Spielrunde hatten insgesamt 30 688 Teams an Börsenplätzen in Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und Schweden teilgenommen, sagte Katja Klingele-Muslic bei der Gelegenheit. Dabei seien von den
teilnehmenden Gruppen in 920 000 Transaktionen 3,2 Milliarden Euro umgesetzt worden, ergänzte sie.


Zum Artikel: http://www.badische-zeitung.de/st-blasien/orientie...

0 0
Feed