Familie bleibt eine Herausforderung

Schulsozialpädagoginnen setzen Vortragsreihe "Stressige Kinder – nervige Eltern" in vier Kommunen fort.


Die Schulsozialarbeiterinnen der Schulen in St. Blasien, im Schlüchttal, Stühlingen sowie Bonndorf haben erneut eine interessante Vortragsreihe zusammengestellt. Erstmals mit von der Partie ist Marisa Kern. Sie kooperiert mit Corinna Pieper, Bianca Zipfel und Lisa Thoma (von links). Foto: Martha Weishaar


BONNDORF/STÜHLINGEN/ST. BLASIEN/GRAFENHAUSEN. Fortbildung tut jedem gut – auch Eltern. Sie motiviert, rückt Fehleinschätzungen zu Recht und macht an Erkenntnis reicher. Immerhin stellt jede Entwicklungsstufe ihrer Sprösslinge Eltern vor neue Herausforderungen. Konkrete Hilfestellung bieten deshalb die Schulsozialpädagoginnen aus Bonndorf, Grafenhausen, Stühlingen und erstmals auch St. Blasien mit einer Vortragsreihe zu verschiedenen Erziehungsthemen an.


"Stressige Kinder – nervige Eltern", fand in den zwei bisherigen Zyklen großen Zuspruch, sowohl bei Eltern als auch Experten, die mit Erziehungsaufgaben betraut sind. Also wird die Vortragsreihe im laufenden Schuljahr fortgesetzt. Unabhängig davon, welche Bildungseinrichtung oder ob erst der Kindergarten besucht wird – alle Interessierten sind eingeladen. Die Themen, die im Zusammenhang mit Schule und Erziehung stehen, stoßen auf großes Interesse.

Grafenhausen
Auftakt der diesjährigen Vortragsreihe ist am Donnerstag, 22. November, um 19 Uhr im Pfarrsaal in Grafenhausen. Diplompsychologe Tobias Uhl zeigt in "Erfolgreiches Lernen in der Schule" das Geheimnis auf, wie das funktioniert. Er gibt Antworten darauf, weshalb der gewünschte Erfolg in der Schule ausbleibt, zeigt Lösungsmöglichkeiten des Problems auf und verrät Eltern, wie sie positiv helfen können. Dieser Vortrag könnte auch für Schüler von Interesse sein. Corinna Pieper, Schulsozialarbeiterin der Schlüchttal-Schulen, nimmt Anmeldungen entgegen, Tel. 0172/6325796, E-Mail soz-paed-pieper@web.de.

Bonndorf
Am 31. Januar 2019 folgt um 19 Uhr in der Mensa von Haus Ruth am Bonndorfer Bildungszentrum ein Fachvortrag zum Thema "Gesunde sexuelle Entwicklung des Kindes". Diese beginnt nicht erst mit der Pubertät, also sollten Eltern sich frühzeitig damit auseinandersetzen. Was bedeutet Sexualität im Kinderalter, wie unterscheidet sie sich von Erwachsenensexualität und welche Verhaltensweisen sind normal? Derlei Fragen beantwortet Angela Donno, Geschäftsführerin der Beratungsstelle "Grauzone" in Donaueschingen. "Das Thema ist nach wie vor mit Scham besetzt und äußerst sensibel", weiß Lisa Thoma. Die Bonndorfer Schulsozialarbeiterin nimmt Anmeldungen entgegen, Tel. 07703/9358127, E-Mail schulsozialarbeit@bildungszentrum-bonndorf.de.

St. Blasien
Was passiert, wenn "Eltern und Kinder in Trennung und Scheidung" sind, darüber referiert Heilpädagogin Simone Scheibel am 2. April 2019 um 19 Uhr in der Aula der Fürstabt-Gerbert-Schule in St. Blasien. Gerade in der Zeit der Trennung sind Eltern oftmals mit sich selbst beschäftigt, so dass sie damit einhergehende Veränderungen an ihren Kindern nicht wahrnehmen. Zuweilen beziehen Kinder das Scheitern der elterlichen Beziehung sogar auf sich selbst oder werden als Sprachrohr missbraucht, sagt Marisa Kern, Schulsozialarbeiterin in St. Blasien. Was erleben Kinder in dieser Zeit, wie kann man ihnen Halt geben? Derlei Fragen beantwortet die Referentin. Anmeldungen nimmt Marisa Kern entgegen, Tel. 07672/9391223, schulsozialarbeit@fsg-stblasien.de.

Stühlingen
Beschlossen wird die Vortragsreihe am 21. Mai 2019 um 19 Uhr im Foyer der Realschule Stühlingen. Apothekerin Ingrid Reich erläutert, wie auf sanfte Weise gesundheitliche Beschwerden gelindert werden können. "Homöopathie für Kinder" gibt Tipps, was bei Verdauungsproblemen, Erkältungsbeschwerden oder anderweitigen Erkrankungen helfen kann. Bianca Zipfel, Schulsozialarbeiterin der Stühlinger Schulen, nimmt Anmeldungen entgegen, Tel. 07744/9398924, E-Mail zipfel@stuehlingen.de.


Zum Artikel: http://www.badische-zeitung.de/bonndorf/familie-bleibt-eine-herausforderung

0 0
Feed