Hausaufgabenbetreuung

Wiederholung und Vertiefung des Lernstoffes führen dazu, dass der Lernstoff langfristig abgespeichert wird. Ein Schüler hat erst dann den Lernstoff begriffen, wenn er in eigener Verantwortung eine Aufgabe erledigen kann. Hausaufgaben dienen der Lernkontrolle und sind somit sinnvoll.

Wir freuen uns, dass wir unseren Kindern eine Hausaufgabenbetreuung anbieten können.


Die Hausaufgabenbetreuung und Lernzeit findet jeweils von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 13.00 Uhr bis 13.45 Uhr statt.

Die Hausaufgabenbetreuung ist in erster Linie für Kinder der 5. und 6. Klassen der Werkrealschule, aber auch Kinder aus der Realschule oder aus höheren Klassen sind herzlich willkommen.


Bei der Hausaufgabenbetreuung besteht nach fester Anmeldung Anwesenheitspflicht für alle vier Tage. Falls Ihr Kind aus Krankheitsgründen nicht an der Betreuung teilnehmen kann, bitte wir sie als Eltern, dies dem Sekretariat oder dem Klassenlehrer mitzuteilen. Eine Abmeldung von der Hausaufgabenbetreuung ist im Ausnahmefall zulässig (z.B. Arzttermin).

Die Kinder bleiben immer bis zum Ende der Betreuung. Sind die Hausaufgaben erledigt, gibt es Übungsaufgaben aus den Hauptfächern oder die Kinder können kreativ tätig sein oder ein Spiel spielen. Grundsätzlich werden zu Beginn der Hausaufgabenbetreuung Englisch-Vokabeln gelernt. Bitte, sorgen sie als Eltern dafür, dass Ihr Kind ein Hausaufgabenheft führt. Im Hausaufgabenheft werden die erledigten Aufgaben vom Betreuer als erledigt gekennzeichnet.

Die Hausaufgabenbetreuung ist kein Ersatz für Nachhilfe. Selbstverständlich bekommt ihr Kind Hilfe, wenn es Schwierigkeiten bei der Aufgabenlösung oder Bewältigung des Lernstoffs hat. Ihr Kind ist verpflichtet, falls es die Aufgaben nicht alle vollständig erledigen konnte, dies zu Hause noch zu tun. Ferner erhält Ihr Kind in Abständen eine Information über seinen Lernstand sowie sein Gruppenverhalten.

Für die Hausaufgabenbetreuung ist unsere pädagogische Assistentin, Gabriele Porten, zuständig.